On the way with Wilson

So, ich wurde entführt...

Ich hab ganz ehrlich keinen blassen Schimmer, wo ich gerade bin, aber mir gehts gut...

Wilson hat mich mitgenommen und nicht erzählt, wohin. Er kam nur Mittwoch in meine Wohnung und meinte: "Komm mit, oder willst du keine Abenteuer erleben?" Natürlich will ich das! Ich liebe Abenteuer! Und so bin ich mitgekommen

Ich tippe, dafür muss man nicht ganz richtig im Kopf sein. Er ist ein 20-jähriger Theaterschauspieler, der einen netten Sunnyboy-Charme hat und gerne einen über den Durst trinkt (was hier in den USA ja eigentlich wirklich illegal ist. Sind wir überhaupt noch in den USA?), aber wenn ich mal eine Zigarette anzünde, dann flippt er total aus.

Irgendwie ist es hier romantisch und Wilson ist ja auch ganz lieb. Ich kenne ihn seit er ein Baby war und wir sind quasi zusammen aufgewachsen und sind gleich verrückt.

Wenn nicht Wilson, dann wäre ich es ja, die auf so verrückte Ideen kommt wie einfach nur abhauen und raus aus der ganzen Scheiße.

Irgendwann kehren wir sicherlich zurück, aber im Moment sitze ich mit Wilson und einem fetten Kater auf einer Terrasse in der Sonne und frage mich; Kalifornien? Utah? Nevada? Arizona? Mexiko? Na, keine Ahnung, aber Hauptsache Wilson ist bei mir und küsst mich noch einmal so sanft auf die Lippen...

31.8.07 23:44

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen